Made in Bangladesh

Made in Bangladesh
Start » Themen » Chancengleichheit » Made in Bangladesh

Der Widerstand der Näherinnen

Frankreich/Bangladesch/Dänemark/Portugal 2019, Rubaiyat Hossain, Spielfilm, 95 Min.

In einer Textilfabrik in Dhaka/Bangladesh bricht ein tödliches Feuer aus. Shimu, eine junge Näherin, muss erleben, dass eine Kollegin stirbt und andere schwer verletzt werden. Sie beschließt die von Ausbeutung geprägten Arbeitsbedingungen in der Fabrik nicht weiter hinzunehmen und sich zu wehren. Mutig widersteht Shimu dem Druck und den Drohungen der Geschäftsführung und gibt auch nicht auf, als ihr Umfeld und sogar ihr Ehemann mit Gewalt versuchen, ihr gewerkschaftliches Engagement zu unterbinden.

Made in Bangladesh beruht auf den Berichten einer jungen Gewerkschaftsführerin, die die Regisseurin Rubaiyat Hossain bei ihren Recherchen zur Textilindustrie in Bangladesch interviewte. Ein sensibles und ermutigendes Portrait einer jungen Frau, die eine Vision hat und nicht mehr bereit ist, sich bedingungslos den repressiven Strukturen ihrer Gesellschaft zu unterwerfen.

Ein Film aus der Reihe: Chancengleichheit

Sprachversionen: Bengali mit deutschen Untertiteln

Altersempfehlung: ab 14 Jahren – FSK 12

Themen: , , , , , , , ,

Fächer: PoWi, Religion/Ethik, Geschichte, Philosophie

Trailer